Die wichtigsten Vorteile einer öffentlichen API für Ausgabenmanagement-Tools

edit-imgArticle
5min

Wussten Sie schon? Mit der öffentlichen API von Spendesk wird es einfacher denn je, Ihre Ausgabenverwaltung in Ihre vorhandenen Tools zu integrieren. 

Spendesk bietet seinen Nutzer:innen drei Kanäle, um alle Serviceangebote optimal zu nutzen: die Desktop-Anwendung, die mobile Anwendung und die öffentliche API. Über die API können Kund:innen und Partner gemeinsam eine Ausgabenmanagement-Lösung entwickeln, die den zunehmend komplexen Anforderungen von Finanzteams und ihrem Tool-Stack gerecht wird. 

In diesem Artikel behandeln wir alle wichtigen Informationen über APIs, die Bedeutung unserer öffentlichen API-Funktionen und wie Sie Spendest-Usern helfen können. Außerdem erfahren Sie, warum wir unsere API mit besonderer Rücksicht auf Entwickler:innen konzipiert haben. Los geht’s!

New call-to-action

Was ist eine API?

Lassen Sie uns zunächst die offensichtliche Frage klären: Was genau ist eine API überhaupt?

API steht für Application Programming Interface. Vereinfacht ausgedrückt, besteht eine API aus einer Anfrage nach bestimmten Informationen oder Aktionen und einer entsprechenden Antwort. Laut Amazon sind APIs Mechanismen, die es zwei Softwarekomponenten ermöglichen, miteinander zu kommunizieren, indem sie eine Reihe von Definitionen und Protokollen verwenden. 

MuleSoft bietet ein hervorragendes Erklärungsvideo, das APIs auf verständliche Weise erklärt.

Sie können eine API als ein nützliches Werkzeug betrachten, mit dem Sie mit einer anderen Software kommunizieren können, um die benötigten Informationen oder Aktionen zu erhalten. Eine API ist demnach wie ein Übersetzer, der Ihnen und der Software hilft, sich gegenseitig perfekt zu verstehen.

APIs vs Integrationen

APIs und Integrationen werden oft synonym verwendet, doch gibt es ein paar wesentliche Unterschiede. 

Eine Integration zwischen zwei Tools ist das gewünschte Endergebnis. Es gibt verschiedene Wege, um dies zu erreichen, und eine Möglichkeit ist die Verwendung von APIs. Diese APIs eröffnen zahlreiche Möglichkeiten, die Entwickler:innen nutzen können, um das ideale Erlebnis zu schaffen.

Der Einsatz von Integrationen und APIs richtet sich an unterschiedliche Nutzergruppen. Wenn Sie ein:e Endbenutzer:in sind, der nicht technisch versiert ist oder keine Lösung programmieren möchte, dann ist eine vorgefertigte Integration genau das Richtige für Sie. Sie können eine Integration über eine benutzerfreundliche Oberfläche konfigurieren und sie dann automatisch ihre Aufgaben erledigen lassen – sei es das Onboarding neuer User in Spendesk mit unseren HR-Integrationen oder die Automatisierung Ihrer Buchhaltungsprozesse.

Wenn Sie jedoch ein:e Entwickler:in sind, der/die eine maßgeschneiderte Lösung programmieren möchte, dann bietet Ihnen eine API die Flexibilität, Ihre Lösung Stück für Stück selbst zu gestalten – wie beim Bauen mit Legosteinen.

APIs eröffnen neue Möglichkeiten für Fintech-Unternehmen, auf Open Banking aufzubauen und in das eingebettete Finanzwesen einzusteigen.

Wie arbeiten APIs mit Ausgabenmanagement-Software?

Das Ausgabenmanagement ist ein wichtiger Bestandteil des Finanzteams und seiner Tools – und steht in engem Zusammenhang mit übergreifenden Unternehmensprozessen. Damit diese Tools nahtlos miteinander kommunizieren können, müssen entweder bestehende Integrationen genutzt werden, die von den Softwareherstellern selbst entwickelt wurden, oder es müssen eigene Verbindungen über eine API geschaffen werden.

Wir haben eine API entwickelt, die es unseren Nutzer:innen ermöglicht, ihre eigenen technischen Systeme so miteinander zu verbinden, wie es für sie am besten ist. Dadurch erhalten sie mehr Flexibilität und letztlich eine bessere Nutzererfahrung.

Durch die Anbindung einer Ausgabenmanagement-Plattform über APIs erhalten Unternehmen die Kontrolle darüber, wie sie eine ganzheitliche Verbindung zwischen ihren Finanztools und den operativen Prozessen herstellen. Unternehmen können dann benutzerdefinierte Workflows erstellen und Prozesse automatisieren, die ihren spezifischen Anforderungen entsprechen. Ohne APIs wären sie auf die von uns entwickelten Funktionen und Integrationen angewiesen, die möglicherweise nicht alle ihre Bedürfnisse abdecken.

Spendesk-User können von unserer öffentlichen API profitieren und die Tools in ihrem Technologie-Stack so mit Spendesk verbinden, wie es für sie am besten ist.

Die neue öffentliche API von Spendesk ermöglicht es Ihnen, sich direkt mit den Funktionen von Spendesk zu verbinden, ohne die Einschränkungen einer vorgegebenen App.“ – Richard Rosenberg, Spendesk Chief Technical Officer

Was bedeutet die öffentliche API von Spendesk?

APIs werden auf verschiedenen Technologie-Ebenen eingesetzt:

  • Die erste Schicht ist als „Prozess-“ oder „Datenzugriffs-APIs“ bekannt – diese ziehen Rohdaten aus den zugrunde liegenden Systemen und enthalten nicht viel Logik. 

  • Die zweite Schicht wird als „Business Logic APIs“ bezeichnet – diese verwenden die APIs der ersten Schicht, fügen aber eine Form von Logik hinzu, d.h. sie können Rohdaten verwenden, um Berechnungen durchzuführen, Informationen herauszufiltern oder Informationen zusammenzuführen. 

  • Die dritte Schicht wird als „Präsentations-/Client-APIs“ bezeichnet – diese nutzen die APIs der zweiten Schicht in einer Kombination, um dem Endnutzer einen Mehrwert zu bieten. 

Bei der ersten und zweiten Schicht handelt es sich in der Regel um interne APIs, die Unternehmen selbst nutzen, aber nicht öffentlich zugänglich machen. Die dritte Schicht kann nur intern sein, kann aber auch als externe APIs freigegeben werden, dann bezeichnet man sie als „öffentliche" APIs.

Wir wissen, dass Finanzteams von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sind. Sie unterscheiden sich in ihren Prozessen und ihrer Arbeitsweise. Obwohl Spendesk großartige Integrationen für Buchhaltungs- oder HR-Tools entwickelt hat, ist es unmöglich, eine sofort einsatzbereite Lösung zu erstellen, die für alle geeignet ist. Eine API bietet uns die Möglichkeit, diesem Bedarf gerecht zu werden, indem sie Kund:innen und Partnern die Kontrolle und Autonomie bei der Entwicklung gibt.

Was sind die wichtigsten Vorteile der öffentlichen API von Spendesk?

Die Vorteile der Verwendung einer API im Allgemeinen sind zahlreich: reibungslose Interaktionen zwischen den Tools in Ihrem Tech-Stack, schnellerer Zugriff auf Daten und eine insgesamt bessere Synergie.

Der wahre Wert ergibt sich jedoch nicht nur aus der Existenz einer API, sondern aus der Art und Weise, wie die API genutzt wird, um Anwendungsfälle zu erschließen, die wir nicht selbst entwickelt haben.

Spendesk-Nutzer:innen können Spendesk mit unserer öffentlichen API ganz einfach mit anderen wichtigen Tools verbinden. Letztendlich hilft Ihnen dies, bessere Entscheidungen zu treffen, indem Sie Ausgabendaten mit anderen Finanzdaten Ihres Unternehmens verknüpfen.

Eine API hilft nicht nur unseren Kund:innen, sondern ermöglicht uns auch eine bessere Zusammenarbeit mit anderen Tools (Buchhaltungssysteme, Abonnementverwaltung, HR, Projektmanagement usw.) und Systemintegratoren. 

Zusammen mit den Integrationen, die wir bei Spendesk entwickeln, und den Integrationen, die unsere Partner entwickeln, können wir ein umfassendes Spektrum an Integrationen anbieten, die keine Programmierung auf Kundenseite erfordern.

Lassen Sie uns die Vorteile sowohl für Spendesk-Kund:innen als auch für Partner aufschlüsseln:

Vorteile für Kund:innen

Hauptvorteil: Sie können Spendesk mit Ihrem Finanz- und Business-Tool-Stack verbinden.

  1. Integrieren Sie mühelos: Verbinden Sie Spendesk ganz einfach mit wichtigen Business-Tools und Workflows, indem Sie die Flexibilität unserer APIs nutzen.

  2. Automatisieren Sie Ihre Arbeitsabläufe: Reagieren Sie schneller auf zeitkritische Ereignisse, indem Sie unsere Funktionen in Ihre individuellen betrieblichen Anforderungen und Geschäftsanforderungen integrieren.

  3. Nutzen Sie unser Integrations-Know-how: Nutzen Sie unseren umfassenden und wachsenden Dokumentationskatalog, der auf unserer umfangreichen Erfahrung bei der Erstellung von Integrationen basiert.

Vorteile für Partner

Hauptvorteil: Wachsen und erweitern Sie Ihr Angebot mit Spendesk.

  1. Erweitern Sie Ihre Marktreichweite: Nutzen Sie den wachsenden Kundenstamm von Spendesk mit über 5.000 Unternehmen, die geschäftskritische Integrationen benötigen. Mit 20 Milliarden Euro sicher abgewickelten Transaktionen bietet eine Partnerschaft mit Spendesk beiderseitige Wachstumschancen.

  2. Erweitern Sie Ihr Produktangebot: Schließen Sie sich mit einer marktführenden Ausgabenmanagement-Plattform zusammen, um gefragte kundenspezifische Integrationen zu erstellen.

  3. Beschleunigen Sie Ihren Entwicklungsprozess: Nutzen Sie unsere übersichtlichen und umfassenden API-Spezifikationen und machen Sie sich schnell an die Arbeit.

Was ist das Besondere an der öffentlichen API von Spendesk?

Was unsere öffentliche API besonders macht, ist die Art und Weise, wie wir sie entwickelt haben – in enger Zusammenarbeit mit Entwickler:innen.

Wir haben konsequent die Bedürfnisse von Entwickler:innen in den Mittelpunkt unserer Plattform gestellt. Eine API kann zwar intuitiv gestaltet sein, aber eine durchdachte Umgebung mit klaren Anleitungen, umfassender Dokumentation und praktischen Demos beschleunigt die Entwicklung einer Lösung noch mehr.

Zusätzlich haben wir eng mit unseren Kund:innen und Partnern zusammengearbeitet, um ihre Anforderungen zu validieren, frühe Versionen der API zu testen und sie zu ermutigen, gemeinsam mit uns an ihrer Weiterentwicklung zu arbeiten.

Wie geht es weiter?

Entwickler:innen werden auch weiterhin entscheidend für die Strategie und den Erfolg unserer öffentlichen API sein.

Wir erwarten eine große Bandbreite an Nutzer:innen, von erfahrenen Entwickler:innen bis hin zu technisch versierten Geschäftsleuten. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass Mitglieder des Finanzteams über ausgeprägte Fähigkeiten im Umgang mit Excel-Makros verfügen. 

So oder so – wir freuen uns jetzt bereits darauf, weiterhin mit unseren Kund:innen und Partnern zusammenzuarbeiten, um unsere öffentliche API kontinuierlich zu verbessern!

New call-to-action