This website requires JavaScript.
Skip to content

Smarte Firmenkarten

Die virtuellen und physischen Karten von Spendesk sind mit einer intelligenten Finanzsoftware verbunden. Teams sind autonom und bezahlen schnell & sicher unterwegs und online. Das Finanzteam behält die Kontrolle und Übersicht.

FINANZTEAMS VERTRAUEN SPENDESK

  • Budgets im Auge behalten

    Physische Karten haben anpassbare, vorab festgelegte Budgets. Sie können auf Anfrage aufgeladen werden.

  • Mehr Kontrolle

    Karten mit integrierten Richtlinien stellen das Einhalten des Budgets sicher und beugen falscher Verwendung vor.

  • Mehr Effizienz & Produktivität

    Kontaktlose, physische Karten und Sofort-Benachrichtigungen in der App optimieren bargeldlose Zahlungen unterwegs.

  • Tracking in Echtzeit

    Das Finanzteam und die Buchhaltung sehen Ausgaben in Echtzeit und müssen nicht bis zum Monatsende warten.

Smarte Firmenkarten für unterwegs

Anstatt geteilten Firmenkreditkarten bekommen alle Beschäftigten für Ausgaben unterwegs eine sichere Spendesk-Karte mit flexibel anpassbaren Limits. Führungskräfte können für jedes Teammitglied individuelle Budgets, Zeitfenster und Ausgabenkategorien freigeben.

Virtuelle Karten für sicherere Online-Ausgaben

Geben Sie Ihrem Team mehr Freiheiten, ohne den Überblick zu verlieren. Dank virtuellen Karten zur einmaligen Verwendung wird das interne und externe Betrugsrisiko bei Online-Zahlungen verringert.

Virtuelle Karten für Software-Abos

Virtuelle Karten mit einem festen monatlichen Verfügungsrahmen sind ideal für Online-Abonnements und Services. Die Karten können jederzeit pausiert werden.

Firmenkarten über die App verwalten

Mitarbeitende können in der Spendesk-App ihr Kartenguthaben einsehen, zusätzliches Budget anfragen und ihre PIN abrufen. Nach der Zahlung werden sie automatisch daran erinnert, Quittungen hinzuzufügen.

Ausgabenübersicht in Echtzeit

Mit dem laufend aktualisierten Dashboard von Spendesk haben Sie in Echtzeit Zugriff auf alle Zahlungen und behalten die Übersicht. Mitarbeitende reichen ihre Belege direkt über die App ein – mehr als 95 % aller Belege werden so pünktlich erfasst.

Individuelle Einstellungen für mehr Flexibilität

Alle Beschäftigten sollten Zugriff auf Unternehmensgelder haben, ohne Ausgaben vorstrecken zu müssen. Mit Spendesk können Sie festlegen, in welchem Rahmen Mitarbeitende ohne Genehmigung bezahlen können, und wer darüber hinaus Ausgaben freigibt.

Firmenkarten, die den Ausgabenprozess für alle verbessern

Martin Pannier Product @Iziwork

Gabrièle de Lamaze Head of Customer Success @Plezi

Aaron Townsend Financial Controller @ Habito

Beschäftigte

Mit Spendesk haben alle Mitarbeitenden Zugang zu sicheren Karten. Wer viel unterwegs ist, bekommt eine physische Karte, wer gelegentlich online bezahlt, kann eine virtuelle Karte anfragen.

Führungskräfte

Jede Zahlung zu genehmigen, ist ein mühsamer Prozess. Mit Spendesk werden neue Anfragen mit einem Klick freigegeben und Manager:innen haben eine Echtzeitübersicht auf das Budget.

Finanzteam & Buchhaltung

Die Zuordnung von Zahlungen & Belegen kostet die Buchhaltung regelmäßig Zeit und Nerven. Mit Spendesk werden Genehmigungen, Zahlungen und Belege an einem Ort erfasst. So können Sie Ihren Monatsabschluss im Handumdrehen erledigen.

Firmenkarten FAQ

Fragen und Antworten zu Firmenkarten.

Wie funktionieren virtuelle Karten?

Für Online-Zahlungen können Mitarbeitende zwischen virtuellen Karten für einmalige Einkäufe, und Karten für wiederkehrende Zahlungen, z.B. für monatliche Abonnements, wählen.

Jede virtuelle Karte hat eine eigene Kartennummer. Das ist sicherer als die gemeinsame Nutzung der geteilten Corporate Card auf Hunderten von Websites. Die Karten können zudem jederzeit über die Online-Plattform gesperrt oder gelöscht werden.

Die Benutzer:innen wissen immer, wie hoch ihr Kontostand ist, also wie viel Geld sie noch auf der Karte haben. Das Finanzteam kann jederzeit sehen, wer was ausgibt.

Wie funktionieren physische Karten?

Mitarbeitende können auf Geschäftsreisen und für Einkäufe unterwegs eine Debit Mastercard verwenden.

Das Finanzteam und ausgewählte Manager:innen haben in einem einfachen Dashboard Zugriff auf folgende Funktionalitäten:

  • Budgets für jede:n Karteninhaber:in festlegen

  • Die Bargeldabhebung am Geldautomaten freischalten / sperren

  • Mehr Mittel hinzuzufügen

  • Budgets reduzieren

  • Die Karte sperren

Alle Zahlungen werden innerhalb der Spendesk-Plattform aufgeschlüsselt. Die Nutzer:innen fotografieren die Quittungen zum Zeitpunkt der Ausgabe, so dass der Abgleich automatisiert werden kann.

Übrigens: Die Spendesk Mastercard wird weltweit von Millionen von Unternehmen akzeptiert, sowohl online als auch in Geschäften. Achten Sie einfach auf das berühmte Mastercard-Logo auf Händler-Websites, an Geldautomaten und in Schaufenstern.

Welche Vorteile bieten smarte Firmenkarten gegenüber einer geteilten Firmenkreditkarte?

Flexible Debitkarten für Mitarbeitende stellen eine gute Alternative zur geteilten Firmenkreditkarte dar und bieten viele entscheidende Vorteile. Hier eine Übersicht:

  1. Zahlungsmittel werden dezentralisiert, weil jeder im Team eine eigene Karte erhalten kann.

  2. Während bei der Firmenkreditkarte ein allgemeines Kartenlimit über die Bank festgelegt werden muss, können Finanzabteilung oder Management mit der Debitkarte selbst jederzeit ein individuelles Limit festlegen.

  3. Jedes Teammitglied hat eine eigene Karte mit festem Spesen-Guthaben. Diese kann in regelmäßigen Abständen automatisch neu aufgeladen werden. Ausgabenlimits und Zahlungslimits können individuell festgelegt werden.

  4. Die Karte ist mit der Spendesk-Plattform verbunden, sodass alle getätigten Zahlungen direkt eingesehen werden können. So sparen Sie sich Spesenabrechnungen auf Papier oder die manuelle Zuordnung von Belegen.

  5. Da Freigaben für Zahlungen schneller oder sogar automatisch erfolgen, arbeiten Teams mit Prepaidkarten flexibler und autonomer als mit einer geteilten Firmenkreditkarte.

  6. Man erhält einen Echtzeit-Überblick über alle Unternehmensausgaben, d.h. ähnlich wie beim Onlinebanking kann man alle Geschäftsausgaben direkt auf der Spendesk-Plattform einsehen. Eine monatliche Kreditkartenabrechnung per Post ist nicht mehr nötig.

  7. Dank virtuellen Karten zur einmaligen Verwendung wird das interne und externe Betrugsrisiko bei Online-Zahlungen verringert.

Wie Sie sehen, sollten die Zeiten geteilter Firmenkreditkarten vorbei sein. Denn: Smarte Firmenkarten bieten mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz.

Jetzt online & unterwegs sicher mit Karte zahlen